Historie

Der FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V. wurde am 09. Januar 1955 von den Gründungsmitgliedern Karl Eisel, Karl Engels und Josef Hanus in der Gaststätte „Ratskeller“ ins Leben gerufen.

1959 Bezug des eigenen Sportplatzes „An den Wieen“
1972 Errichtung einer Flutlichtanlage
1973 Grundsteinlegung des Vereinsheimes
1977 Gründung einer Frauenmannschaft Fußball
1990 Aufstieg der Frauenmannschaft in die Regionalliga West
1993 Aufstieg in die Frauen-Bundesliga
1994 Aufstieg der 1. Seniorenmannschaft in die Landesliga Niederrhein
1996 Erster Titelgewinn der Frauen, DFB-Hallenpokalsieger
1996 Martina Voss wird Fußballerin des Jahres
1997 Namensänderung in FCR Duisburg 1955 e.V.
1998 DFB-Pokalsieger gegen FSV Frankfurt und 3. Platz Frauen-Bundesliga
1999 Vizemeisterschaft Frauen-Bundesliga
1999 Inka Grings wird Fußballerin des Jahres
2000 Deutscher Meister Frauen-Bundesliga und DFB-Hallenpokalsieger
2000 Martina Voss wird erneut Fußballerin des Jahres
2001 Ausgliederung des Frauenfußballs, Damen werden eigenständig als FCR 2001 Duisburg e.V.
2009 Rückbenennung des Vereins in FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V.
2010 Errichtung eines Kunstrasenplatzes
2010 Erstes großes Jugendturnier für alle Altersklassen
2010 DFB-Mobil schult Jugendtrainer des Vereins
2011 Fußballcamp der Stiftung Jugendfußball zu Gast „An den Wieen“
2012 U14-Jugendmannschaft gewinnt internationales Turnier in Holland
2012 „Das Jahr der Wende“ – Neuer Vorstand rettet den Verein vor der Insolvenz
2012 Nach 11 Jahren Pause gibt es wieder Frauenfußball
2013 Maren Meinert, Bundestrainerin U21, zu Gast An den Wieen
2013 1000 Zuschauer beim Spiel gegen die Traditionself des MSV Duisburg
2013 Fußballschule “Enatz” Dietz trainiert 3 Tage lang ca. 100 Kinder
2013 Langjähriger Jugendobmann, Volker Krispin, verstirbt im Alter von 57 Jahren
2013 Tragischer Unglücksfall beim Jugendturnier, 15jähriger vom FC Wetter verstirbt nach dem Finale
2014 „Enatz“ Dietz zum zweiten Mal Gast An den Wieen, 91 Kinder nehmen am dreitägigen Programm teil
2014 „Die Erste“ gewinnt den Kurt-Blömer-Kreispokal gegen SV Schwafheim (1:0 n.V.) und zieht in den Niederrheinpokal ein
2015 Stammkunde Bernard Dietz zum dritten Mal an den Wieen. 94 begeisterte Kinder nehmen an der Fußballschule teil.

Platzanlage

Die Fußballmannschaften des FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V. trainieren und spielen auf der Platzanlage, An den Wieen 17 in 47239 Duisburg. Der Verein unterhält einen Kunstrasenplatz mit Flutlichtanlage und einen Rasenplatz. Im Vereinsheim wird für das leibliche Wohl der Mitglieder gesorgt. An Spieltagen oder den Trainings stehen Getränke jeglicher Art und köstliche Snacks zur Stärkung zur Verfügung.

Vereinsleben

Der Gesamtverein verfügt zusätzlich zu seinen Vorstandsmitgliedern und Abteilungsleitern über 35 feste ehrenamtliche Helfer, Trainer und Übungsleiter. Des Weiteren wird der Verein regelmäßig durch Familienangehörige der Vereinsmitglieder bei der Ausrichtung von Sportveranstaltungen ehrenamtlich unterstützt.

Fortbildung

Regelmäßige Aus- und Fortbildungsseminare für Trainer und Übungsleiter steigern den Leistungsstandard in allen Disziplinen. Weitere Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußballbund sind in Planung.

Ziele

Der FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V. möchte in Zukunft noch weitere Sportarten aufnehmen um somit allen Alters- und Neigungsgruppen eine Möglichkeit zu schaffen „ihre“ Sportart auszuüben. Für Ideen oder mögliche Aufnahmen von Spielgemeinschaften sind wir stets gesprächsbereit.

Abteilungen

Fußball

Die Fußballer/-innen sind mit ca. 300 Mitgliedern die größte Abteilung des Vereins.

Die Jugendabteilung ist hierbei mit fast 60% der Mitglieder das Aushängeschild. Sie stellt in den jeweiligen Altersklassen ein oder mehrere Mannschaften. Somit ist über Jahre für Nachwuchs im Seniorenbereich gesorgt.

Auch die Senioren sind zur Zeit mit drei Mannschaften in den Kreisligen vertreten. Verstärkungen für diese Mannschaften wurden vorrangig aus der eigenen A-Jugend herangezogen. Als großes Ziel haben sich die Senioren den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse gesetzt.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die „Alten Herren“ des FC Rumeln-Kaldenhausen, deren Ruf im Umkreis schon legendär ist.

Kampfkunst

Die Kampfkunstabteilung unter Leitung des Meisters Peter Griepentrog (3.Dan) hat in Rheinhausen ihre Übungsstätte mit zurzeit ca. 60 Mitglieder. Folgende Kampfkunstarten sowie Atem- und Bewegungstechniken werden angeboten:

  • Kuk Sool Won
  • Tai-Chi / Qi-Gong

Weitere Informationen zu den Angeboten und den Trainingszeiten finden sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Kampfkunst“.

Reha- und Breitensport

Die ca. 70 Mitglieder dieser Abteilung werden durch vier ehrenamtliche Übungsleiter/-innen unter Aufsicht der Krankenkassen betreut. Verschiedene Angebote sind mit dem Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet. Die Krankenkassen honorieren diesen Beitrag im Bereich Prävention und Rehabilitation mit der Vergütung von ca. 80% der Kurskosten.

Weitere Informationen erhalten sie von unserer Abteilungsleiterin, Marlis Hollingshausen.

Folgende Kurse mit dem Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“ sind im Angebot:

  • Funktionelle Fitnessgymnastik für das Muskelskelettsystem
    • Nordic-Walking
    • Rückenfitness

Im Reha Sportbereich werden folgende Kurse angeboten:

  • Sport für Krebsbetroffene
  • Wirbelsäulengymnastik

Breitensportabteilung wird zum „Trendsetter“. Ab dem Jahr 2013 bieten wir die neue Sportart ZUMBA an:

  • ZUMBA fitness
  • ZUMBA gold

Tischtennis

Diese Abteilung beherbergt ca. 30 Mitglieder, welche durch einen Übungsleiter trainiert und bei Wettkämpfen unterstützt werden.

Zurzeit sind zwei Mannschaften im Wettkampf eingesetzt.